Kontakt

Dieser Inhalt wird gerade für Sie überarbeitet!

Wichtiger Hinweis: Dieser Inhalt wird gerade für Sie komplett neu erstellt. Wir bitten Sie um Entschuldigung, wenn noch nicht alle Informationen vorliegen und auch noch nicht alle Funktionen auf dieser Seite aktiv sind. Schauen Sie bitte Morgen noch einmal rein.

Glasfaser-Internetleitung in der Stadt

Die derzeit noch am weitesten verbreitete Verbindungs­art für einen Zugang zum Internet ist das sogenannte DSL, welches in verschiedenen Geschwindigkeiten angeboten wird. Aktuell werden DSL-Leitungen teilweise durch Glasfaserleitungen ersetzt, die eine schnellere Über­tragungs­ge­schwin­dig­keit bieten. Für konkrete Informationen zur Verfügbarkeit in Ihrem Wohnort können Sie sich auch bei Ihrem Telefonanbieter und/oder bei Ihrer Stadtverwaltung informieren.

Endgeräte wie zum Beispiel PCs, Laptops, Tablet-PCs, Smart­phones können per Netz­werk­ver­kabe­lung (LAN) oder Funk­netzwerk (WLAN) mit dem Inter­net verbunden werden. Oft wird als zentrales Gerät ein Router verwendet, welcher die Internet­verbindung herstellt und an die End­geräte weiter­verteilt. So wird Ihr Telefon­anschluss zum Multi­media­an­schluss: Surfen, Videos abspielen, Podcasts anhören, Down­loaden, Streamen, IP-Tele­fonie etc. - alles ist damit möglich.



Internetgeschwindigkeit

Wie surft man mit was am schnellsten im Internet? Wir versuchen Ihnen einen Überblick über die aktuellen Geschwindigkeiten der verfügbaren Verbindungsarten zu geben und erklären, was sich dahinter verbirgt.

Internetgeschwindigkeit
Geschwindigkeit in MBit
DSLbis zu 16 MBit pro Sekunde
VDSLbis zu 50 MBit pro Sekunde
VDSL Vect.bis zu 100 MBit pro Sekunde
Funknetz (LTE)bis zu 100 MBit pro Sekunde
Kabelinternetbis zu 400 MBit pro Sekunde
Glasfaser (FTTH)1.000 MBit pro Sekunde

Vorteile von Glasfaser-Leitungen

  • größere Bandbreite / schnellere Übertragungsrate
  • weniger anfällig für Störungen
  • Datensicherheit ist höher als bei Kabelversionen, da keine Signale ausgestrahlt werden.
  • Datenzuverlässigkeit steigt, da viele Umwelteinflüsse, die Kupferkabel beeinträchtigen auf Glasfaser keine Wirkung zeigen
  • Durch eine sehr geringe Datenverlustrate können Signale über weitere Strecken verlustfrei transportiert werden
  • weitgehend zukunftssicher, da es aktuell die beste Übertragungsart darstellt
  • Durch einfachere Testmethoden leichter überprüfbar

Nachteile von Glasfaser-Leitungen

  • Im Vergleich zu Kupferkabeln sind Glasfaserkabel anfälliger für mechanische Einflüsse und dürfen nicht geknickt werden. Da die Kabel jedoch sicher in einem Schacht unter der Erde liegen, ist dieser Punkt zu vernachlässigen.
  • Der Ausbau eines flächendeckendem Glasfasernetz in Deutschland geht nur langsam voran und somit ist es nocht nicht überall verfügbar
  • Gegebenenfalls grenzt man die Zahl der verfügbaren Provider (Internetanbieter) durch die Wahl von Glasfaser zum aktuellen Zeitpunkt ein wenig ein.
  • Bei Umrüstung kann die bisher verwendete Hardware zur Verteilung des Internets bei Ihnen im Haus ggf. nicht weiterverwendet werden.
  • Der Ausbau von Glasfaser erfordert in den meisten Fällen eine Zuzahlung vom Besitzer der Immobilie


Tipps

Zu diesem Thema haben wir noch Hinweise für Sie.

  • Mit einer WLAN-Verbindung (Wireless Local Area Network; frei übersetzt drahtloses lokales Netzwerk) kann mit einem Funksignal das Internet überall im Haus genutzt werden. Die bei modernen Routern schon hohe Reichweite kann durch Verstärker nahezu beliebig erweitert werden.
  • Ein WLAN-Netz sollte unbedingt verschlüsselt werden, damit andere Personen in Reichweite nicht Ihre Verbindung nutzen können
  • Ein durch das WLAN-Netz und die hochfrequenten elektromagnetischen Felder entstehender Elektrosmog ist nicht nachweisbar

Videos

Mit diesen Beiträgen können Sie sich zusätzlich informieren.


Weitere Inhalte

Die folgenden Themen könnten Sie auch interessieren.


Markenhersteller in diesem Bereich

Informieren Sie sich hier über die Produkte folgender Hersteller.

HPC-Ladestecker von Phoenix Contact

HPC-Fahrzeug-Ladestecker von Phoenix Contact

Elektromobilität wird alltagstauglich: Schnellladen mit Ladeströmen bis 500 A

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG